Neuigkeiten
18.09.2018, 13:07 Uhr
Bad Belzigs Kreisverwaltungsstandorte stehen vor der Schließung
20.09.2018 - 19:30 Uhr - Albert-Baur-Halle - Vorstellung der Pläne des Landrats

Landrat Wolfgang Blasig (SPD) plant, die Kreisverwaltung in Beelitz zu zentralisieren und die derzeitigen Standorte zu verkleinern oder zu schließen.
Sein "Masterplan" wird an diesem Donnerstag, den 20.09., um 19:30 Uhr in der Albert-Baur-Halle in Bad Belzig vorgestellt.

Kreisverwaltung in Bad Belzig; Quelle: Pressestelle Potsdam-Mittelmark
Bad Belzig -

Der Landrat von Potsdam-Mittelmark Wolfgang Blasig (SPD) plant, die Kreisverwaltung zu zentralisieren und dafür einen Neubau in Beelitz zu errichten. Die derzeitigen Standorte, darunter auch die in der Kreisstadt Bad Belzig, sollen daraufhin drastisch verkleinert oder gar geschlossen werden.
Von den derzeit 450 Verwaltungsangestellten in Bad Belzig sollen mehr als 300 in die zentrale Verwaltung in Beelitz verlagert werden. Diese Umstrukturierung hätte für Bad Belzig nicht nur wirtschaftliche, sondern voraussichtlich auch politische Konsequenzen und so sorgen sich bereits einige um den Erhalt des Kreisstadtstatus‘.

Blasigs geplanter Neubau soll den Landkreis 100 Millionen Euro kosten und darüber hinaus gingen allein der Kreisstadt durch die Verlegung der Verwaltungsangestellten nach ersten Rechnungen 3 Millionen Euro an Kaufkraft verloren.

Im Kreistag, welcher über den Verwaltungsumzug bereits am 11.10. abstimmen wird, kann der Landrat bisher mit viel Zuspruch rechnen. Der CDU Ortsverband Bad Belzig/ Wiesenburg und auch Bad Belzigs Bürgermeister Roland Leisegang (parteilos) wollen Blasigs Vorhaben nicht wortlos hinnehmen, da nach der Schließung des Amtsgerichts, der Geburtenstation, des Rentenversicherungsbüros und dem bereits erfolgten Abzug von hunderten Arbeitsplätzen der Kreisverwaltung nach Werder, Teltow und Brandenburg a.H., die Aberkennung des Kreisstadttitels bedrohlich nah wirkt.

Doch noch ist es möglich, Bad Belzigs Position in Potsdam-Mittelmark zu retten. Der "Masterplan" für Blasigs Vorhaben wird an diesem Donnerstag, den 20.09., um 19:30 Uhr in der Albert-Baur-Halle in Bad Belzig vorgestellt. Wenn die Bürger der Kreisstadt dem Landrat und dem Kreistag deutlich machen, dass sie weitere Schwächungen der Stadt nicht hinnehmen, kann die Abstimmung im Parlament des Landkreises vielleicht doch einen anderen Ausgang nehmen.

Die Gründe für das Engagement der CDU Bad Belzig/ Wiesenburg gegen die geplante Zentralisierung der Kreisverwaltung finden Sie unten im Anhang als PDF.

Der Ortsverband würde sich sehr freuen, wenn viele Bad Belziger die Möglichkeit nutzen und in der Albert-Bauer-Halle erscheinen um Fragen und Kritik zum "Masterplan" unseres Landrates Wolfgang Blasig zu äußern.

Zusatzinformationen
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 3.99 sec. | 32567 Besucher